Kinder-Waisenhaus „MASED“

Seit 2007 bestand die Idee das Waisenhaus „Maison d’Accueil et de Sécurisation des Enfants en Détresse (MASED)“ zu gründen. Endgültig realisiert wurde das „Waisenhaus MASED“ im Jahr 2009 von einer Gruppe engagierten Frauen und Männern, deren Handlungen auf den Werten biblischer Prinzipien beruhen, wie Wohltätigkeit, Mitgefühl und Liebe. Das Waisenhaus erhielt die Anerkennung vom Ministerium für soziale Angelegenheiten Kameruns im März 2011.
Das Zentrum nimmt Waisen, verlassene bzw. mittelose Kinder auf. Kinder welche aufgrund schwerwiegender familiärer Gründe von den Eltern getrennt wurden.
Es wird versucht die Kinder sowohl körperlich als auch psychisch aufzubauen und ihr Gleichgewicht herzustellen, indem sie weitgehend ein Leben wie in einer Familie führen können. Die Kinder werden im täglichen Leben und im Leben ihrer sozialen und beruflichen Integration begleitet.
Im Zentrum leben aktuell 30 Kinder (die maximale Kapazität wurde auf 50 Kinder festgelegt). 7 Menschen arbeiten in 2 Schichten um die Versorgung der Kinder sicher zu stellen (Betreuer, Köche, Wäscher, Nachhilfelehrer).
Das Waisenhaus erhält keinerlei Unterstützung vom Staat und ist ausschließlich auf das Engagement von Spendern angewiesen.
Das Ziel des Waisenhauses ist es. Waisen, Behinderten und armen Kindern zu helfen, indem ihnen Obdach, Nahrung, Kleidung, Bildung bis hin zur Berufsausbildung, aber auch Zuneigung gegeben wird, welche die Kinder benötigen um sie auf ein verantwortungsvolles und unabhängiges Erwachsenenleben vorzubereiten.

 

SHARE

Leave a reply