Conférence Débat le 16.09 à Francfort sur le main

Podium

ohne

Situation Beschreibung:

Kinder von Einwanderern bekommen in Deutschland deutlich zu spüren, dass sie nicht dazugehören. Welche sind die gründen? Warum ist es wichtig den Kindern Ihre eigentliche Identität , Kultur zu übermitteln? Das sollte die allerwichtigste Aufgabe der Eltern von Kindern mit Migrationshintergrund sein. Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund sind zwar genervt von Fragen wie „Und woher kommst du wirklich?“, weil sie sich ausgegrenzt fühlen. Doch sie schaffen sich auch eine neue, ganz eigene Identität, indem sie die deutschen Alltagscodes, die sie von klein auf kennen, mit dem kombinieren, was ihnen aus dem Heimatland und der Kultur ihrer Eltern übermittelt wird. Die Zugehörigkeit zu diesen beiden Kulturen muss für sie kein „Dazwischen“ sein, sondern kann ein „Zusammen“ werden, aus dem sie ein neues Selbstbewusstsein schöpfen.

– So machen wir unsere Kinder für die Zukunft stark – So haben wir eine Chance, dass unsere Kinder eine Beziehung mit dem Heimatland haben –

Agenda:

I- Mots de bienvenue

II- Présentations (14 :30-16 :00)

II-1 Wilfried Ekanga Ekanga (14 :30-14 :45) – Qu´est-ce que l´identité Africaine ? Les Atouts de la génération africaine hybride

II-2 Dzumefo Wafo ( 14 :55-15 :10) – Les Valeurs / Les Traditions Africaines et les Méthodes de transmission

II-3 Chantalle Wagne (15 :20-15 :35) – Conseils pratiques ( Axe Centrale: Éducation à la maison )

III- Débat / Foire aux Questions (15 :50 – 18 :00)

IV- Echanges / Collation (18 :00 – 19 :00)

V- FIN (19 :00)

Langue de la Conférence: Français / Anglais

Entrée gratuite / Free Entrance

 

SHARE

Leave a reply